Asylgesetzrevision

Köppel mit Schnauz, Blocher mit Perücke: SVP macht Abstimmungs-Klamauk

Mit diesem Video wirbt die SVP für ein Nein zur Asylgesetzrevision.

Mit diesem Video wirbt die SVP für ein Nein zur Asylgesetzrevision.

Köppel, Blocher und Co. wäre die Änderung des Asylgesetzes ein Graus. Mit einem Video kämpfen sie für ein Nein bei der Abstimmung vom 5. Juni – verkleidet als «Gratisanwälte», die den Flüchtlingen an der Grenze den Roten Teppich ausrollen.

Für die einen geht es um vereinfachte Verfahren, für die anderen um «teure Prozessflut», «überlastete Gerichte» und eine «verantwortungslose Willkommenskultur».

Letztere, die SVP, holen nun zum nächsten Schlag aus im Kampf gegen die Änderung des Asylgesetzes, über die die Schweizer Stimmbürger am 5. Juni entscheiden.

Es ist ein Video, das die Partei Anfang Woche auf Youtube unter dem Profil «Huber & Partner Rechtsanwälte» veröffentlichte.

Darin treten unter anderem SVP-Übervater Christoph Blocher (mit Perücke) und Nationalrat Roger Köppel (mit Schnauz) als «Gratisanwälte» auf. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1