Am Montag geht sie los, die UNO-Klimakonferenz in Bonn (COP23) unter dem Vorsitz des vom Klimawandel bedrohten Inselstaates Fidschi. Ziel der elftägigen Veranstaltung: Nach dem bahnbrechenden Klimagipfel von Paris im Jahr 2015 soll das Regelwerk so weit vorbereitet werden, dass es an der nächsten Konferenz verabschiedet werden kann.

Am Verhandlungstisch wird auch die Schweiz sitzen. Der Delegation gehören rund fünfzehn Personen an, darunter drei Vertreter der Zivilgesellschaft. Die meisten Mitglieder stellt aber der Bund, namentlich aus dem Umwelt-, dem Wirtschafts- und dem Aussendepartement. 2016 hatte die Delegation die gleiche Grösse.

Was beim letzten Klimagipfel jedoch anders war: Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza) nahm ebenfalls teil, damals gar mit zwei Mitgliedern. In Bonn ist sie nun aber nicht vertreten – «wegen Ressourcenmangel und Personalwechseln», wie das EDA auf Anfrage schreibt.

Unverständnis wegen Absenz

Bei Nichtregierungsorganisationen, die sich in den gleichen Themenfeldern wie die Deza bewegen, kommt deren Absenz nicht gut an. «Sie hat in der Delegation bislang stets eine wichtige Rolle gespielt – umso mehr bedauern wir den Entscheid», sagt Jürg Staudenmann von Alliance Sud. Er befürchtet, dass Themen wie Adaptation oder Gender damit innerhalb der Delegation zu wenig Gewicht finden.

Das EDA beteuert, dass die entwicklungspolitische Expertise dank der «gründlichen gemeinsamen Vorbereitung aller involvierten Bundesämter» dennoch in die Verhandlungsposition einfliesse. Zudem finde während der COP23 ein «regelmässiger Austausch» statt. Staudenmann zweifelt allerdings an dessen Effizienz. Aus seiner Optik wäre es zentral, sich «vor Ort und konstruktiv in die laufende Diskussion einzubringen». Dass die Deza aus Ressourcengründen – und nicht etwa aus politischen Motiven – auf eine COP23-Teilnahme verzichtet, sei glaubhaft. Das zeige einfach, dass sie sich «derart mit Kürzungsanträgen und parlamentarischen Anfragen herumschlagen» müsse, dass für die wesentliche Arbeit kaum mehr Zeit bleibe.