Kindergarten Breitfeld wächst

Wegen des Neubaus des Schulhauses «Mühlematt» soll der Kindergarten Breitfeld für 515 000 Franken zu einem Doppelkindergarten ausgebaut werden. Der Einwohnerrat entscheidet nächste Woche über den Kredit.

Drucken
Teilen
Kindergarten Lenzburg

Kindergarten Lenzburg

Aargauer Zeitung

Irena Jurinak

Die Schülerinnen und Schüler in Lenzburg brauchen mehr Platz, die Schulraumplanung ist in vollem Gange und wirkt sich auf verschiedene Bereiche aus. Wegen des Neubaus des Schulhauses Mühlematt muss der Kindergarten Mattenweg an die Breitfeldstrasse umziehen. Der Einwohnerrat entscheidet am kommenden Donnerstag über einen Kredit von 515 000 Franken für den Ausbau zum Doppelkindergarten am Standort Breitfeld.

Bereits heute kann der Kindergarten Breitfeld nicht alle Kinder aus dem Quartier aufnehmen, weshalb diese die Abteilung am Mattenweg besuchen. Auch in den nächsten Jahren weise das Einzugsgebiet nördlich des Bahnhofs genügend Kinderzahlen für die Führung von zwei Abteilungen auf, heisst es in der Vorlage des Stadtrates.

Kindergarten könnte wandern

Der Kindergarten 2 im Breitfeld soll anstelle des heutigen Pavillons 2 gebaut werden. Der fast 40-jährige Pavillon wird durch einen Neubau in Holzmodulbauweise ersetzt. Dadurch ist es möglich, den Kindergarten bei Bedarf an einen anderen Standort zu versetzen. «So sind wir flexibler und können auf die Entwicklungen in den Quartieren reagieren», erklärt der zuständige Stadtrat Daniel Mosimann. «Im Quartier um den Kindergarten Breitfeld wohnen zurzeit viele junge Familien.» Werden die Kinder älter, verändern sich auch die Bedürfnisse. «Bis wieder ein Generationenwechsel stattfindet, gibt es vielleicht an anderen Orten Entwicklungspotenzial.»

Der Neubau Breitfeld wird in Minergie-Standard ausgeführt. Geheizt wird er aus der Heizzentrale des bestehenden Kindergartens. Dessen Gasheizung muss allerdings altershalber ersetzt werden. Ausserdem wird das ganze Kindergartenareal neu eingefriedet und die Sandkästen und Aussenspielgeräte erneuert oder ersetzt.

Bereits in einem Jahr sollen die ersten Kinder den Doppelkindergarten Breitfeld besuchen. Die Lieferung und der Aufbau der Baukörperelemente ist deshalb zwischen März und Juni 2010 vorgesehen. Ein Jahr später soll das bereits bestehende, rund 50 Jahre alte Kindergartengebäude saniert werden.

In die frei werdenden Räume am Mattenweg zieht der Unterricht für Textiles Werken und Hauswirtschaft ein. Im Schulhaus Mühlematt werden dereinst je zwei Kindergarten- und Primarschulabteilungen einziehen. Auch nach der Ablehnung des Bildungskleeblatts hat sich an der Schulraumplanung in Lenzburg kaum etwas verändert, erklärt Tim Schaerer, Schulleiter der Regionalschule Lenzburg. «Es ziehen viele Familien zu, Lenzburg wächst.» Die Kinder- und Schülerzahlen steigen. Langfristig plant man für die Kindergartenstufe in Lenzburg zwei Aussenstandorte - Breitfeld und Widmi - sowie Standorte in den Schulanlagen.

Aktuelle Nachrichten