Die beiden Kleinkinder konnten die Türe von aussen nicht mehr aufschliessen. Die Mutter machte sich daher vom Badezimmerfenster aus bemerkbar. Zwei fremde Kinder sprachen daraufhin auf der Strasse eine Patrouille der Stadtpolizei Chur an und führten sie zur Adresse der eingeschlossenen Mutter.

Da die Wohnungstüre offen war, konnte die Frau durch die Polizei rasch aus ihrer misslichen Lage befreit werden, wie es in einer Mitteilung vom Sonntag heisst.

Aktuelle Polizeibilder vom April: