Schaffhausen
Kettensägen-Angreifer liess sich widerstandslos festnehmen

Mit einer Motorsäge bewaffnet hat ein Mann am Montagvormittag ein Bürogebäude in der Schaffhauser Vorstadt gestürmt. Mittlerweile befindet er sich in Polizeigewahrsam. Wir halten Sie im Newsticker auf dem Laufenden.

Drucken
Teilen
Riesiges Medieninteresse in Schaffhausen: Staatsanwaltschaft Peter Sticher und Leiter Sicherheitspolizei Ravi Landolt am Tag nach der Festnahme.
22 Bilder
Die Medienkonferenz am Tag nach der Festnahme von Franz W.
Der Kettensägen-Angreifer von Schaffhausen ist in Polizeigewahrsam. Schon früher hatten Einsatzkräfte das Auto des Mannes abgeschleppt.
Das erste Fahndungsbild, das die Schaffhauser Polizei herausgegeben hatte.
Polizei-Grosseinsatz in Schaffhausen: Ein Mann hat mit einer Motorsäge ein Bürogebäude gestürmt und fünf Personen verletzt.
Die Schaffhauser Polizei veröffentlichte am Dienstagmorgen neue Fahndungsbilder des Angreifers.
Die Polizei suchte mit über 100 Einsatzkräften nach dem Täter.
Am Montagnachmittag hatten erste Geschäfte in der Schaffhauser Vorstadt wieder geöffnet.
Peter Sticher (links) und Einsatzleiter Ravi Landolt haben am Montagvormittag vor den Medien Stellung bezogen. Gemäss ihnen ist der Täter mehrfach vorbestraft.
Einsatzleiter Landolt ist auch Leiter der Sicherheitspolizei in Schaffhausen.
Sticher ist Erster Staatsanwalt.
Die Polizei hatte die Schaffhauser Altstadt mit Sichtschutzanlagen abgeriegelt.
Die Altstadt war seit Montagvormittag gesperrt.
Der Mann war bis Dienstagabend auf der Flucht.
Eine erste Beschreibung des Täters lautete: Es ist ein etwa 1.90 Meter grosser Mann mit Glatze und einer ungepflegte Erscheinung.
Die Polizei macht die Schaffhauserinnen und Schaffhauser darauf aufmerksam, dass der Mann gefährlich sei.

Riesiges Medieninteresse in Schaffhausen: Staatsanwaltschaft Peter Sticher und Leiter Sicherheitspolizei Ravi Landolt am Tag nach der Festnahme.

ENNIO LEANZA

Aktuelle Nachrichten