G20-Gipfel

Keine Einladung bekommen: Die Schweiz ist am G20-Gipfel nicht dabei

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (oben dritte von links) im März 2013 beim G20-Treffen der Finanzminister in Washington.

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (oben dritte von links) im März 2013 beim G20-Treffen der Finanzminister in Washington.

Gerne wäre die Schweiz am G20-Gipfel der Staats- und Regierungschefs von Anfang September in St. Petersburg dabei gewesen. Doch aus der Reise nach Russland wird nichts.

«Die Schweiz wird nicht eingeladen», bestätigt Jean-Marc Crevoisier, Sprecher beim Aussendepartement, gegenüber der Zeitung «Schweiz am Sonntag». Das ist ein Rückschlag für die Schweiz, hatte doch Bundespräsident Ueli Maurer noch Ende Januar - nach dem Treffen mit dem russischen Regierungschef Dmitri Medwedew in Davos - die Aussichten für eine Teilnahme positiv beurteilt. Wohl auch, weil sich die Schweiz stark um die Gunst der Gastgebernation Russland bemüht hatte.

Die Beziehungen der beiden Länder seien gut, betont Crevoisier. Der Beweis seien die Einladungen an Eveline Widmer-Schlumpf zu den G20-Finanzministertreffen. Für den G20-Hauptgipfel sind die Spielregeln aber anders. Da müssten alle Mitgliedstaaten zustimmen, erklärt Crevoisier. Ohne Einstimmigkeit gebe es keine Einladung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1