Karsai lenkt ein - Präsidentenwahl in Afghanistan am 20. August

Karsai lenkt ein

Karsai lenkt ein

Im Streit um den Termin der afghanischen Präsidentenwahl hat Amtsinhaber Hamid Karsai eingelenkt. Er stimme der Entscheidung der Wahlkommission zu, die Präsidentschaftswahlen wie ursprünglich geplant am 20. August abzuhalten, teilte Karsai in Kabul mit.

Der Präsident wollte die Wahl eigentlich auf April vorziehen. Die Wahlkommission hatte sich jedoch seinem Dekret widersetzt und an dem ursprünglich geplanten Termin im August festgehalten. Auch die internationale Gemeinschaft hatten sich für den späteren Wahltermin ausgesprochen.

Karsai hatte sich auf Artikel 61 der Verfassung berufen, demzufolge die Wahl 30 bis 60 Tage vor Ablauf der Amtszeit des Amtsinhabers stattfinden muss. Seine Amtszeit endet am 21. Mai. Die Wahlkommission hatte jedoch erklärt, dass ein früherer Termin aus Gründen der Sicherheit und Organisation nicht einzuhalten sei.

Meistgesehen

Artboard 1