Schweiz

Kanton Waadt verschiebt nicht dringende Wahleingriffe in Spitälern

Die Spitäler im Kanton Waadt müssen zusätzliche Intensivbetten bereitstellen.

Die Spitäler im Kanton Waadt müssen zusätzliche Intensivbetten bereitstellen.

Der Kanton Waadt muss zusätzliche Kapazitäten in der Intensivpflege schaffen und verschiebt nicht dringende Wahleingriffe in seinen Spitälern.

(agl) Wie der Kanton mitteilte, befanden sich am Dienstagmorgen 34 Covid-Patienten auf der Intensivstation. Aktuelle Einschätzungen gingen bis Ende Woche von 80 Patienten aus. Das Departement für Gesundheit und Soziales habe deshalb entschieden, unverzüglich Massnahmen zur Erhöhung der Intensivpflegekapazität in allen Spitälern zu ergreifen. Nicht dringende Wahleingriffe sollen verschoben werden. Dies soll zusätzliche Kapazitäten für Covid-Patienten sowie sonstige Notfälle freiräumen.

Privatkliniken seien von diesen Maßnahmen vorerst nicht betroffen, heisst es in der Mitteilung weiter. Je nachdem, wie sich die Situation entwickelt, könnten sie jedoch in Anspruch genommen werden.

Meistgesehen

Artboard 1