Wetter

Juhui, der Frühling ist da – In der Schweiz steigen die Temperaturen heute auf über 20 Grad

Der Frühling lässt die Herzen höher schlagen

Nach den verregneten Ostertagen war es heute richtig warm. Laut SRF Meteo wurden an verschiedenen Orten in der Schweiz Temperaturen von mehr als 20 Grad gemessen. Das Schöne: Richtig kalt wird es in den nächsten Tagen nicht mehr.

Bis jetzt war es kalt im Jahr 2018, nie kletterten die Temperaturen über 20 Grad. Heute hat sich das geändert – und die magische Grenze wurde endlich überschritten: Laut SRF Meteo war es in Mollins im Kanton Glarus 20,5 Grad warm, in Oberwil im Kanton Baselland 20,8 Grad. 
Schuld am Frühlingsglück ist der Föhn, der auf der Alpennordseite weht. 

In der Region war es zwar nicht ganz so warm, aber immerhin wurden in Aarau, Baden und Zofingen am Nachmittag Temperaturen zwischen 17 und 18 Grad gemessen. In Solothurn und Zürich waren es 17 Grad.

Am Mittwochmorgen bleibt es weiterhin schön, in den Föhnregionen bleiben die Temperaturen bei rund 20 Grad stabil. Dann bringt eine Regenfront wieder mehr Wolken und kühlere Temperaturen in die Schweiz, im Flachland sind Sturmböen möglich. 

Dann ist der Spuk aber schon wieder vorbei: Am Freitag und Samstag rechnet SRF Meteo erneut mit mildem Frühlingswetter. Am Samstag wird es auch im Kanton Aargau wieder 19 Grad warm, in Solothurn und Zürich soll es sogar 20 Grad werden.  

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1