Video-Kommentar
«Jetzt zuerst den Geldfluss für die SRG begrenzen, nicht endlos über Service public debattieren»

Warum wurde «No Billag» doch noch so deutlich abgeschmettert? Ist das ein Triumph für die SRG? Und: Was es jetzt konkret braucht, damit sich beim gebührenfinanzierten Radio und TV endlich etwas bewegt. Ein Video-Kommentar von Rolf Cavalli, Chefredaktor ad interim.

Merken
Drucken
Teilen

Lesen Sie auch: