Bundesratswahl
«Isch nöd live, oder?»: Martullo-Blocher sprachlos nach der Wahl von Cassis

Auf die Frage, ob die Wahl von Ignazio Cassis als Bundesrat SVP-konform sei, fehlen Magdalena Martullo-Blocher erst einmal die Worte.

Merken
Drucken
Teilen

SVP-Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher ist berühmt für ihre profilierten Auftritte. Im TV-Talk auf Tele Züri aus dem Bundeshaus passiert ihr am Mittwoch recht unfreiwillig mal wieder ein solcher.

Just in dem Moment, als Moderator Oliver Steffen fragt, ob denn der frisch gewählte Tessiner FDP-Bundesrat Ignazio Cassis auch SVP-konform sei, versagt ihr die Stimme.

«Isch nöd live, oder», fragte sie hustend. «Doch, wir sind live auf Sendung», antwortet Steffen und will ihr schon mit einem Glas Wasser aushelfen. Doch Martullo-Blocher rettet sich selbst: «Ich habe mich also nicht an der Frage verschluckt.»

«Die Frauenmehrheit war auch nicht besser»

Und sagt dann doch auch noch, was sie vom neuen Bundesrat denkt: «Ich glaube, er ist kein linker Bundesrat und hoffe, das bleibt auch so.» In vielen Punkten stimme die SVP mit ihm überein, deshalb habe man ihn auch nominiert.

Die Nationalrätin bedauert nicht, dass keine Frau gewählt worden ist: «Die Politik während der Frauenmehrheit im Bundeshaus war also nicht besser also ohne», sagt sie. (smo)