Irak

Irakischer Schiitenpolitiker Hakim an Krebs gestorben

Verstorben: Abdel Asis el Hakim (Archiv)

Verstorben: Abdel Asis el Hakim (Archiv)

Der Chef der grössten Schiitenpartei im Irak, Abdel Asis el Hakim, ist an Krebs gestorben. Hakim starb in einem Spital in Teheran, wie ein Vertreter von Hakims Partei Oberster Rat für die Islamische Revolution im Irak (SCIRI) in Bagdad mitteilte.

Der starke Raucher wurde seit einigen Monaten im Nachbarland Iran wegen eines Lungenkrebsleidens behandelt. In der vergangenen Woche war er in ein Spital der iranischen Hauptstadt eingeliefert worden, nachdem sich sein Zustand deutlich verschlechtert hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1