Prix des Générations

Internationales Komitee vom Roten Kreuz wird ausgezeichnet

IKRK für Einsatz belohnt

IKRK für Einsatz belohnt

Der Prix des Générations geht in diesem Jahr an das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK), wie die World Demographic Association (WDA) mit Sitz in St. Gallen mitteilte. Der Preis wird zum 5. Mal vergeben; er ist mit 50'000 Franken dotiert.

Der Prix des Générations geht jährlich an Persönlichkeiten oder Organisationen, die sich in Alters- und Generationenfragen über einen längeren Zeitraum besonders verdient gemacht haben. Mit dem IKRK erhält erstmals eine Schweizer Organisation die Auszeichnung.

Die Ernennung ehrt das IKRK "für sein beharrliches Engagement und unantastbare Ausdauer in einer Welt, die sich stetig verändert, durch jede neue Generation geprägt und neu definiert wird", wie die WDA mitteilte. Das IKRK habe sich auf diesen Wandel einzustellen gewusst.

Die früheren Preisträger sind Helmut Schmidt, Vaclav Havel, Waris Dirie und Mary Robinson. Die Verleihung des Preises an das Rote Kreuz findet dieses Jahr am 5. September am World Ageing and Generations Congress an der Universität St. Gallen (HSG) statt.

Meistgesehen

Artboard 1