Die Initiative sei mit 9133 Unterschriften eingereicht worden, teilte die Freiburger Staatskanzlei mit. Die Sammelfrist lief am Donnerstag ab. Im Kanton Freiburg sind 6000 gültige Unterschriften nötig, damit eine Volksinitiative zustande kommt.

Die Freiburger Staatskanzlei prüft nun die eingereichten Unterschriften. Innerhalb von neunzig Tagen nach der Einreichung der Bögen gibt sie bekannt, ob das Initiativbegehren zustande gekommen oder gescheitert ist.

Das Freiburger Islamzentrum besteht bereits. Anfang Jahr nahm das zur Theologischen Fakultät der Universität Freiburg gehörende Institut seine Arbeit auf.

Das Zentrum will sich dem christlich-muslimischen Dialog widmen. Es bietet Weiterbildungen an für Personen, die aus beruflichen Gründen mit Muslimen in Kontakt stehen.

Die Freiburger SVP hatte bereits Ende Januar den Entschluss gefasst, mit einer Initiative gegen das Institut vorzugehen. Für eine Verfassungsinitiative entschied sich die Partei, weil sie mit einer Initiative auf Gesetzesstufe Gefahr gelaufen wäre, mit dem Gesetz über die Autonomie der Universität in Konflikt zu geraten.