Nicole Riethmüller, von der Schweizer Salinen AG, versichert das Gegenteil: «Wir haben 170'000 Tonnen Salz an Lager, einen Mangel gibt es überhaupt nicht.» Das Problem für die mangelnde Salzbestreuung liege wohl bei den Kunden – also den Gemeinden und Kantonen, die zu spät bestellt hätten.

5000 Tonnen pro Tag ausgeliefert

Mit Hochdruck wird nun versucht, das Salz an die Kunden zu bringen. Weil nun jedoch alle gleichzeitig bestellen, kommt es zu Lieferverzügen. «In den letzten 10 Tagen wurde so viel Salz bestellt wie im ganzen letzten Jahr», sagt Riethmüller.

In diesen Tagen vielerorts unterwegs: Räumungsfahrzeuge, die unsere Strassen vom Schnee befreien.

In diesen Tagen vielerorts unterwegs: Räumungsfahrzeuge, die unsere Strassen vom Schnee befreien.

Die Maschine, die das Salz abpackt, laufe auf Hochtouren und produziert täglich 30'000 Säcke. Momentan werden jeden Tag 4000 – 5000 Tonnen Salz ausgeliefert. (sem)