In Aarau ist Schluss mit langem Gratis-Parkieren

Ab 1. September hat Aarau ein neues Parkleitsystem. Die ganze Stadt wird im Zuge dessen in sogenannte Parkraumzonen eingeteilt. Mit dem neuen Konzept sagt Aarau den zuparkierten Quartieren den Kampf an.

Pendlerinnen und Pendler nutzen die Aarauer Quartiere als Gratis-Parkplätze. «Über Jahre wurde die Situation mit den überstellten Quartieren immer prekärer, eine flächendeckende Lösung wurde nötig», sagte Daniel Rudin vom Aarauer Stadtbauamt gegenüber dem Regionaljournal AG/SO.

Als Lösung wurde ein neues Parkleitsystem ausgearbeitet, das ab 1. September in Kraft tritt. Die ganze Stadt wird im Zuge dessen in sogenannte Parkraumzonen eingeteilt. In diesen Zonen kann nicht mehr lange gratis parkiert werden, mit der blauen Karte noch drei Stunden.

Anwohner können für 300 Franken eine Jahresparkkarte erwerben. Für Auswärtige, welche beispielsweise in der Nähe arbeiten, kostet die Jahresparkkarte stolze 1650 Franken.

Mit dieser Massnahme sollen die Anwohner vor dem massivem Verkehrsaufkommen geschützt werden. (skh)

Meistgesehen

Artboard 1