Bundesrat
Im Wandel der Zeit: Das Bundesratsfoto als politischer Gradmesser

Das Bundesratsfoto ist mehr als ein Bild: Es ist ein zeitgeschichtliches Dokument mit Symbolcharakter. Wie ist die Stimmung? Wer schert aus? Wohin soll es gehen? Aber Achtung: Mit dem Interpretieren kann man es auch übertreiben.

Remo Hess
Merken
Drucken
Teilen
Die Landesregierung als Musikensemble: Das offizielle Bundesratsfoto 2020 mit der neuen Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga in der Mitte.
30 Bilder
2018: Das von MICHEL FR entworfene Hintergrundbild im neuen Bundesratsfoto soll die grosse Vielfalt der kleinen Schweiz aufzeigen. Bundespräsident Alain Berset hat sich für das Konzept entschieden.
2017: Bundespräsidentin Doris Leuthard überragt alle.
Das Bundesratsfoto, diesmal mit Ignazio Cassis
2016: Der Bundesrat mischt sich unter die Arbeiter.
2015: Sitzend in der Kaffeepause.
2014: Seriös, offen und mit guten Aussichten.
2013 mit Ueli Maurer als Bundespräsident
2012 mit Eveline Widmer-Schlumpf als Bundespräsidentin
2011 mit Micheline Calmy-Rey als Bundespräsidentin
2010: Dynamisch, freundlich, aufs Wesentliche fokussiert.
2009 mit Hans-Rudolf Merz als Bundespräsident
2008: Einer von uns, volksnah und menschlich. (Finden Sie alle 7 Bundesräte?)
2008 gab es ein zweites Bundesratsfoto.
2007: Mit festem Schrit in die Zukunft (Jedoch nicht im Gleichschritt)
2006: Unverkrampft, aber trotzdem mit Leidenschaft für die Schweiz
2005 mit Samuel Schmid als Bundespräsident
2004 mit Joseph Deiss als Bundespräsident
2003 mit Pascal Couchepin als Bundespräsident
2002 mit Kaspar Villiger als Bundespräsident
2001: Magistral, staatsmännisch und mit Format
2000 mit Adolf Ogi als Bundespräsident
1999: Wer ist hier der Miesepeter? Moritz Leuenberger schert fällt nicht nur mit seiner exponierten Position links aussen auf.
ebenfalls 1999, mit Ruth Dreifuss als Bundespräsidentin
1998 mit Flavio Cotti als Bundespräsident
1997: Kompakt und gutgelaunt bis auf die Ausreisser, die linken Ruth Dreifuss und Moritz Leuenberger.
1996 mit Jean-Pascal Delamuraz als Bundespräsident
1995: Feierlich, vertreut und fast ein bisschen familiär.
1994 mit Otto Stich als Bundespräsident.
Das Bundesratsfoto - mehr als ein Bild. Eine Auswahl.

Die Landesregierung als Musikensemble: Das offizielle Bundesratsfoto 2020 mit der neuen Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga in der Mitte.

CH Media

Das Bundesratsfoto ist immer auch ein Ausdruck des Zeitgeistes und sagt viel über den Zustand der Regierung. Der Bundesrat stellt sich nie einfach so zum Foto auf, sondern die Inszenierung, das «Mise en Scène», ist genau kalkuliert und geplant.

Ob sich der Bundesrat nun im Gleichschritt nach vorne (2007) unter lauter Menschen (2008) oder in seinem Arbeitszimmer mit geöffneter Tür und Blick aus dem Fenster (2014) zeigt, hat grossen Symbolcharakter.

Kommt der Bundesrat harmonisch als Einheit daher, wirkt er entspannt oder eher steif, eher traditionell oder experimentierfreudig - alles Indikatoren für die Stimmung in der Landesregierung.

Natürlich kann man es mit dem Interpretieren auch übertreiben. So ist beispielsweise Moritz Leuenbergers Schnäuzer (1999) wohl eher ein stilistischer Fehlgriff als ein symbolischer Akt. Ganz im Gegensatz zu seinem Gesichtsaudruck. Dieser spricht Bände.