Fall Dall

«Ich werde ihm helfen»: Jürgen Drews zeigt Stalkerin von Karl Dall an

Die Solothurner Journalistin, welche behauptet in einem Zürcher Hotelzimmer von Komiker Karl Dall vergewaltigt worden sein, soll Jürgen Drews über Jahre hinweg verfolgt haben. Dieser hat die Frau nun angezeigt.

Der «Fall Dall» sorgte schweizweit für Schlagzeilen: Nachdem eine Solothurner Journalistin den Komiker bezichtigte, sie in einem Zürcher Hotelzimmer vergewaltigt zu haben, wurde dieser von der Polizei nach einem Theaterauftritt in St. Gallen im November festgenommen. Dall hat vier Tage in einer Gefängniszelle verbracht. Diese Zeit hat er als schlimm in Erinnerung: «Ich fühlte mich auch nach der Freilassung gefangen», so Dall.

Jetzt nimmt der Fall eine neue Wende: Die Frau wurde vom deutschen Schlagersänger Jürgen Drews und seiner Frau Ramona nun selber angezeigt, wie die «Bunte» berichtet. Sie habe Jürgen Drews seit dem Jahr 2009 während dreier Jahre intensiv gestalkt und immer wieder mit obszöenen SMS belästigt, so Ramona Drews zur «Bunte».

Weiter habe sie behauptet, Drews habe sie in einem Schweizer Hotel belästigt. Mit Dall habe Drews bereits Kontakt gehabt. «Ich werde ihm (Dall) helfen. Zum Glück kennt die Polizei meinen Fall», so Drews. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1