Thailand

Hunderttausende gehen gegen Thailands Regierung auf die Strasse

Mönche gehen gegen die Regierung auf die Strasse

Mönche gehen gegen die Regierung auf die Strasse

In der thailändischen Hauptstadt Bangkok haben rund 100'000 Anhänger des früheren Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra die Regierung ultimativ zum Rücktritt aufgefordert. Die Armee war in Alarmbereitschaft, um bei Unruhen einzuschreiten.

Die Demonstranten kündigten einen Marsch zum Regierungsgebäude an, sollte Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva bis Montagmittag nicht das Parlament auflösen und Neuwahlen ausrufen. Abhisit wies die Forderung zurück.

Der Protest der in Rot gekleideten Opposition legte zwar Teile von Bangkok lahm, doch nahmen deutlich weniger Menschen teil als von den Organisatoren erhofft. Der Milliardär Thaksin war 2006 vom Militär gestürzt worden.

Abhisit ermahnte die Demonstranten im Fernsehen, nicht über die Stränge zu schlagen. Er hatte eine Australienreise abgesagt und strich die für Dienstag geplante Kabinettssitzung.

Die Schulen sollten am Montag geschlossen bleiben. Die Spitäler waren aufgerufen, sich für Notfälle zu rüsten. Die Behörden richteten in der Stadt Informationsstände für verunsicherte Touristen ein. Mehr als 30 Länder hatten vor Reisen nach Bangkok gewarnt.

Die Demonstration wurde von 6300 Sicherheitskräften überwacht. Insgesamt waren 50'000 Soldaten, Polizisten und freiwillige Zivilisten in und um die Hauptstadt im Einsatz, um öffentliche Gebäude zu sichern und Demonstranten an den Eingängen zur Stadt zu durchsuchen.

Das weitgehend von Thaksin finanzierte Oppositionsbündnis "Vereinigte Front für Demokratie und gegen Diktatur" (UDD) hatte einen Millionen-Marsch angekündigt. Nach Ansicht seiner Gegner ist Abhisit unrechtmässig im Amt.

Die jüngsten Wahlen 2007 hatten Thaksin-Anhänger gewonnen. Gegen sie machte eine Demonstrationsbewegung in gelben Hemden mobil, die 2008 wochenlang den Regierungssitz und schliesslich den Flughafen besetzte. Abhisit gewann Ende 2008 eine Abstimmung im Parlament mit Überläufern aus der damaligen Regierung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1