Der Unfall des Wohnmobils mit deutschen Kontrollschildern ereignete sich gegen 13.30 Uhr in Fahrtrichtung Süden, wie die Urner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Das Fahrzeug drehte sich nach der Kollision und kippte auf die Seite. Die Mittelleitplanke wurde auf die Gegenfahrbahn verschoben. Dadurch wurde die Überholspur beeinträchtigt.

Die Fahrzeuglenkerin, der Beifahrer und zwei mitfahrende Hunde blieben unverletzt. Am Fahrzeug und den Strasseneinrichtungen entstand ein Totalschaden von rund 80'000 Franken.