Unfall

Herunterfallender Eisklotz verletzt Fussgängerin in Zermatt

Typ	Quelle	Erstellt von	Letzte Änderung	 	Eine deutsche Touristin ist von einem Eisklotz getroffen worden (Symbolbild)

Typ Quelle Erstellt von Letzte Änderung Eine deutsche Touristin ist von einem Eisklotz getroffen worden (Symbolbild)

Durch einen herunterfallenden Eisklotz ist am Freitag eine deutsche Touristin in Zermatt VS schwer am Kopf verletzt worden. Zwei deutsche Frauen waren am späten Nachmittag im Dorfteil «Steinmatt» zu Fuss unterwegs, als sich der Eisklotz vom Dach eines Restaurants löste.

Die 68-jährige Frau wurde dabei am Kopf getroffen und schwer verletzt, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte. Ein Helikopter der Air Zermatt flog die 68-Jährige ins Inselspital nach Bern.

Der Eisblock hatte die Fläche eines A3-Blattes und war 15 Zentimeter dick. Er wog geschätzte 15 Kilogramm. Laut dem Mediensprecher der Kantonspolizei, Jean-Marie Bornet, wird nun untersucht, wer für den Unfall verantwortlich ist.

Ein Hauseigentümer ist gesetzlich verpflichtet, notwendige Massnahmen zu treffen, um die Sicherheit auf seinem Grundstück zu gewährleisten. Insbesondere das Dach muss von Schnee und Eis geräumt werden, wenn dabei eine Gefahr für Dritte besteht.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1