Herbstwetter
Herbstregen sind da: Es drohen Überschwemmungen und Erdrutsche

In den letzten 24 Stunden fiel auf der Alpennordseite viel Regen. Stellenweise wurden über 60 Liter pro Quadratmeter gemessen. Es geht im gleichen Stil weiter. Meteonews wartnt vor Überflutungen und Erdrutschen.

Merken
Drucken
Teilen
Regen überflutet die Schweiz

Regen überflutet die Schweiz

Keystone

Am meisten Regen gab es im Berner Oberland, in den westlichen Voralpen und im Jura. Hier schütete es teilweise über 50 Liter Regen pro Quadratmeter. Am heftigesten waren die Niederschläge in Chateau d'Oex VD. Hier fielen bis heute Dienstag um 11 Uhr knapp 63 Liter pro Quadratmeter.

Regenmenge

Ort Regenmenge
Château-­d'Oex 62.6
La Frétaz 52.2
Brienz 49.0
Adelboden 48.2
Engelberg 45.8
LaChaux-de-Fonds 44.0
Interlaken 40.7
Meiringen 38.1
Moléson 38.0
Napf 37.9
Chasseral 35.6
Mathod 35.5
FruSgen 34.0
Einsiedeln 33.9
Visp 33.6
Oron-la-ville 32.9
Plaffeien 32.3
Flumserberge 32.2
Kandersteg 32.0

Bis Mittwochabend gibt es weitere Regenfälle. Vor allem im Norden dürften laut Meteonews nochmals erhebliche Regenmengen zusammenkommen. Es bestehe damit weiterhin die Gefahr von kleineren Überflutungen und Erdrutschen, so die Wetterfrösche. (rsn)