Die Grippe führe in der Schweiz jedes Jahr zu Tausenden von Hospitalisierungen und Hunderten von Todesfällen, schreibt das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in einer Mitteilung vom Donnerstag. Um sich möglichst gut vor der saisonalen Grippe zu schützen, sollte man sich zwischen Mitte Oktober und Mitte November impfen lassen. Das BAG empfiehlt dies insbesondere Risikopersonen.

Ein höheres Risiko für Komplikationen haben Menschen ab 65 Jahren, chronisch Kranke, Schwangere, frühgeborene Kleinkinder unter zwei Jahren sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen. Auch wer privat oder beruflich regelmässig engen Kontakt hat zu Risikogruppen, sollte sich gegen die saisonale Grippe impfen.

Die Adressen der Impfpraxen sind unter www.kollegium.ch abrufbar. Personen können sich auch beim Haus-, Kinder- und Frauenarzt impfen lassen. Für gesunde Menschen über 16 Jahren ist das in manchen Kantonen auch in der Apotheke möglich.

www.impfengegengrippe.ch