Lauterbrunnen
Helikopter-Pilot bei Absturz im Berner Oberland getötet

Ein Helikopter der Air-Glaciers ist am Dienstagmorgen im Berner Oberland abgestürzt. Der Pilot, ein 51-jähriger Mann aus dem Kanton Bern, kam dabei ums Leben.

Drucken
Teilen
Die Basis von Air Glaciers in Lauterbrunnen (Archiv)

Die Basis von Air Glaciers in Lauterbrunnen (Archiv)

Keystone

Der Helikopter befand sich demnach am Morgen gegen 08.20 Uhr in einem Arbeitseinsatz, als er in unwegsamem Gelände auf dem Guggigletscher abstürzte. Die Unfallursache ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen, wie Polizeisprecher Andreas Hofmann an einer Medienkonferenz in Lauterbrunnen bekanntgab.

Der Pilot, der sich zum Zeitpunkt des Absturzes alleine im Helikopter befunden hatte, konnte durch die Einsatzkräfte nur noch tot geborgen werden. Für die Bergung standen ein Helikopterteam der Rega, Einsatzkräfte des SAC Lauterbrunnen und Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern im Einsatz.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich aufgrund des Absturzes ein Feuer entfachen könnte, wurden frühzeitig Angehörige der Feuerwehren Lauterbrunnen und Bödeli zur Absturzstelle geflogen. Ihnen gelang es, ein Feuer beim Wrack zu löschen.

Die Bergungsarbeiten seien nach wie vor im Gang, sagte Hofmann am frühen Nachmittag vor den Medien. Sie gestalteten sich aufgrund des Geländes schwierig.

Nähere Angaben zur Identität des Piloten machte der Polizeisprecher nicht - "aus Rücksicht auf Air-Glaciers und auf die Angehörigen". Wie lange der Einsatz noch dauern wird, liess er offen.

Zwei Kilometer lang

Der Guggigletscher liegt nördlich des Jungfraujochs, er ist zwei Kilometer lang und 500 Meter breit. Im Jahr 1952 gab es oberhalb des Gletschers einen Flugzeugabsturz mit acht Toten. Eine US-Militärmaschine des Typs Dakota raste damals wegen eines groben Navigationsfehlers in die Steilwand des Mönchnollens.

Sportfans kennen den "Guggiföhn", der sich im Kessel des Guggigletschers bildet. Der warme südliche Fallwind wurde schon oft dem Lauberhornrennen zum Spielverderber.

Aktuelle Nachrichten