Cheisacherturm
Grünes Licht und grosse Beiträge für Cheisacherturm

Der Cheisacherturm wird definitiv gebaut. Die für das Projekt verantwortliche Turmgruppe hat grünes Licht für den Bau des Cheisacherturms im Grenzgebiet der Gemeinden Gansingen, Mönthal und Sulz gegeben. Vier Fünftel der benötigten Mittel sind vorhanden.

Drucken
Teilen
Grosse Beiträge für Cheisacherturm

Grosse Beiträge für Cheisacherturm

In diesen Tagen durften die Initianten einerseits den Beitrag der Raiffeisenbanken entgegennehmen, andererseits wurde dem Projekt ein namhafter Betrag aus dem Swisslos-Fonds zugesprochen.

Einweihung im Oktober

Die Raiffeisenbanken seien von Beginn an beim Projekt dabei, teilen die Initianten mit. Beteiligt sind die Raiffeisenbanken Regio Frick, Eiken, Regio Laufenburg, Mettauertal und Böttstein. Bereits letztes Jahr hätten sie einen Beitrag von 50000 Franken zugesichert. Und: «Der Regierungsrat sicherte aus dem Swisslos-Fonds einen Beitrag von 120000 Franken zu», teilen die Initianten weiter mit. Für den Turmbau wird eine halbe Million Franken benötigt.

430000 Franken seien bereits bezahlt oder definitiv zugesichert. Deshalb habe die Turmgruppe entschieden, dass der Turm definitiv gebaut werde. Baubeginn ist im Laufe des Frühlings. Die Einweihung findet am 23. Oktober statt.

Vorgesehen ist, Ende Mai einen Trägerverein zu gründen. Bisher hat das Forum Fricktal die Trägerschaft übernommen. Dieser Trägerverein soll auch mithelfen, für die noch fehlenden 70000 Franken Sponsoren und Gönner zu finden.

Geplant ist, auf dem Cheisacher einen Aussichtsturm zu bauen. 24 Meter hoch soll er werden. Das Forum Fricktal hat letztes Jahr von der Gemeinde Gansingen die Baubewilligung erhalten.

Für Naturfreunde

Der Cheisacher ist ein beliebtes Wandergebiet. So soll der Turm denn auch Wanderern und Naturfreunden zur Verfügung stehen. Er soll sowohl die Sicht in die Ferne ermöglichen als auch dem Besucher die weitgehend unberührte Natur im ländlichen Raum vor Augen führen. (dds/dvk)

Aktuelle Nachrichten