Deutschland

Grundstein für neue Moschee in Köln gelegt - zwei Minarette geplant

Grundsteinlegung für die Moschee in Köln

Grundsteinlegung für die Moschee in Köln

In Köln ist der Grundstein für die erste repräsentative Moschee der Stadt gelegt worden. Die türkisch-islamische Organisation Ditib errichtet das Gebäude. Die Moschee soll 2011 fertiggestellt sein.

Das Gebäude wird eine 35 Meter hohe Kuppel haben und zwei Minarette, die 55 Meter in die Höhe ragen. Ditib hat sich gegenüber Politikern dazu verpflichtet, dass von den Gebetstürmen keine öffentlichen Muezzin-Rufe erklingen werden.

Ausserdem sollen die Reden der Vorbeter in dem neuen Gebäude grundsätzlich auch in die deutsche Sprache übersetzt werden. Diese Zusagen sollen zu mehr Transparenz in der muslimischen Gemeindearbeit in Köln beitragen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1