Fabian Hägler

«Wer im Gemeinderat vertreten ist, braucht eine starke Fraktion im Rücken», sagte Urs Kuhn nach seiner Wahl am 27. September. Seine Partei will diese Aufforderung offenbar umsetzen: Gleich mit elf Kandidatinnen und Kandidaten treten die Grünen zur Wohler Einwohnerratswahl vom 29. November an.

Bisher stellen die Grünen im Rat zwei Mitglieder und bilden zusammen mit der SP eine siebenköpfige Fraktion. «Ziel der Grünen Wohlen ist es, im Einwohnerrat mindestens eine Verdoppelung der heutigen Sitze auf vier zu erreichen», heisst es auf der Webseite der Partei.

Gemäss dem Wähleranteil bei den Grossratswahlen im Frühling und nach der Wahl von Urs Kuhn in den Gemeinderat ist dies in den Augen der Grünen ein realistisches Ziel.

Nur eine Bisherige kandidiert

Von den Bisherigen stellt sich Anna Keller wieder zur Verfügung, während Adrian Riedi nicht mehr auf der Liste figuriert. Dafür wollen vier Frauen und sechs Männer neu für die Grünen in den Einwohnerrat.

Paul Huwilers Tochter tritt an

Unter den Neuen sticht der Name Mirjam Huwiler heraus. Die Tochter von CVP-Gemeinderat und Ammannkandidat Paul Huwiler steht auf Platz 6.

Dazu kommen neun weitere Kandidaten: Thomas Burkard, Lehrer und Umweltfachmann; Rahel Pfister-Abt, Bekleidungsgestalterin; Ahmet Yildirim, Lackierer; Ruth Klöti, Heilpädagogin; Ahmet Dirlik, Hutmacher; Lea Küng, Bekleidungsgestalterin; Beat Wüthrich, Lehrer; Walter Minder, Werbeleiter und Karl Meier, Unternehmer.