Bundesratswahlen

Grüne sichern Eveline Widmer-Schlumpf Unterstützung zu

Kann auf die Stimmen der Grünen Fraktion zählen: Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (Archiv)

Kann auf die Stimmen der Grünen Fraktion zählen: Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf (Archiv)

Die Grüne Fraktion wird am 14. Dezember die Kandidaturen der SP, CVP und BDP unterstützen. Damit ist klar, dass Eveline Widmer-Schlumpf auf die Stimmen der 17 Grünen Parlamentarier zählen kann.

Orientierungspunkt bei den Bundesratswahlen sei die Energiewende, teilte die Grüne Fraktion am Dienstag mit. Die Konkretisierung der Atomausstiegsbeschlüsse sei eines der wichtigsten Themen der kommenden Legislatur.

Deshalb unterstützten die Grünen diejenigen Parteien, die sich für einen Atomausstieg ausgesprochen hätten. Wie sich die Grünen zu den Kandidaturen der FDP und SVP verhalten wollen, entscheiden sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Auf eine eigene Kandidatur wollen die Grünen verzichten. Dies hatte Parteipräsident Ueli Leuenberger schon nach den Wahlen vom 23. Oktober erklärt: "Nach unseren Verlusten steht eine eigene Kandidatur nicht mehr im Vordergrund", sagte er, als klar war, dass die Grünen fünf Sitze verlieren würden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1