">

Keystone-SDA

Grossangelegte Aktion
«Wir wollen ein Zeichen setzen»: Freiwillige sammeln 958'181 Zigistummel in 2 Wochen

Innert zwei Wochen wurden im Rahmen der Aktion «stop2drop» fast eine Million auf den Boden geworfene Zigarettenstummel von Schülern und der Restbevölkerung der Schweiz und Liechtenstein eingesammelt.

Merken
Drucken
Teilen

Die Initianten haben die gesammelten Zigarettenstummel, in Petflaschen und Kehrrichtsäcke gefüllt, am Dienstag in Bern präsentiert. So sollen die Politikerinnen und Politiker und die Bevölkerung auf das Problem der Umweltverschmutzung durch weggeworfene Zigarettenstummel aufmerksam werden, sagt Projektleiter Markus Dick im Interview mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

38,3 Millionen Liter Wasser wurden durch die Aktion vor der Verschmutzung bewahrt - das sind 31 50-Meter-Schwimmbecken.