Schweinegrippe

Grippemittel Tamiflu ist nicht mehr in der Grundversicherung

Apothekerin holt Tamiflu-Packung aus der Schublade (Archiv)

Apothekerin holt Tamiflu-Packung aus der Schublade (Archiv)

Das Grippemittel Tamiflu wird seit dem 1. März nicht mehr von der Grundversicherung der Krankenkassen bezahlt. Es war nur vorübergehend für die Schweinegrippe zugelassen worden. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestätigte eine Meldung der «SonntagsZeitung».

Laut Sprecher Daniel Dauwalder war das Roche-Medikament Tamiflu nur für die Schweinegrippe-Pandemie kassenpflichtig, nicht aber für die saisonale Grippe.

Seit dem 1. März 2010 steht es deshalb nicht mehr auf der sogenannten Spezialitätenliste und wird in der Grundversicherung nicht mehr vergütet. Das BAG hatte die Kassenpflicht im August 2009 verfügt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1