Street View
Google geht in die Berge und macht mit neuartiger Rucksack-Kamera Fotos

Google spannt mit dem Schweizer Alpen Club (SAC) zusammen, um die Schweizer Berge zu erwandern. 360-Grad-Panorama-Bilder sollen entstehen, wenn Google zu SAC-Hütten aufsteigt. Erste Bilder gibt es von den Berner und Walliser Alpen.

Merken
Drucken
Teilen
Google erwandert die Berge mit einer Rucksack-Kamera
4 Bilder
Der "Creux du Van" an der Grenze des Kantons Waadt und Neuenburg ist der "Grand Canyon" der Schweiz. Im Bild: Ein Google-Mitarbeiter, welcher 3D-Aufnahmen erstellt.
Die neuartige Rucksack-Kamera
Die Rucksack-Kamera wiegt 18 Kilo

Google erwandert die Berge mit einer Rucksack-Kamera

google

Berge statt Strassen: Google fotografiert für Street View diesmal nicht Autos und Gebäude im Flachland, sondern schnürt die Wanderschuhe für die Alpen. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Alpen Club (SAC) schiesst der Suchmaschinen-Gigant 360-Grad-Panoramabilder beim Aufstieg zu SAC-Hütten. Zum Einsatz kommen in der Schweiz erstmals ein Trekker-Spezialrucksack mit einer Kamera.

In einer ersten Phase sollen Wanderrouten in den Berner Alpen sowie im Wallis aufgenommen werden. Erste Bilder vom Trekker-Einsatz in der Schweiz hat Google zu Demo-Zwecken zur Verfügung gestellt. Wann die ersten 360-Grad-Panoramas aus der Schweizer Bergwelt aufgeschaltet werden, ist nicht klar.

Der Rucksack ist 18 Kilo schwer und wurde speziell für Street View angefertigt. Getragen wird die Kamera von SAC-Mitgliedern. Der SAC will mit den Bildern Wanderern sowohl bei der Routenplanung helfen als auch die Tour Revue passieren lassen.

Bereits eingesetzt wurde die Rucksack-Kamera für Aufnahmen des Grand Canyon in den USA oder den Galapagos Inseln in Ecuador. (fam)