Politik
GLP-Chef Bäumle erleidet einen Schwächeanfall

Schon wieder macht ein Politiker schlapp: Nach Natalie Rickli hat auch Martin Bäumle gesundheitliche Probleme. Letzte Woche erlitt der Grünliberale einen Schwächeanfall.

Merken
Drucken
Teilen
Präsident der Grünliberalen: Nationalrat und Dübendorfer Finanzvorstand Martin Bäumle (Archiv)

Präsident der Grünliberalen: Nationalrat und Dübendorfer Finanzvorstand Martin Bäumle (Archiv)

Keystone

Mitte September gab SVP-Nationalrätin Natalie Rickli (35) bekannt, dass sie unter einem Burnout leidet und vom Arzt eine Pause verordnet bekommen habe. Diese Woche trat SVP-Nationalrat und Unternehmer Peter Spuhler aus der Politik zurück, um sich vermehrt um seine Firma Stadler Rail zu kümmern. Und jetzt trifft es auch Martin Bäumle, Präsident der Grünliberalen (GLP).

Der 48-Jährige hat letzte Woche einen Schwächeanfall erlitten. «Ich habe mich noch nie so gefühlt, es kam wie angeworfen», sagt Bäumle gegenüber der «Weltwoche».

Bäumle hat sich erholt

Mittlerweile gibt Bäumle aber wieder Entwarnung: Sein Alltag verlaufe mehr oder weniger wieder im normalen Trott, mit angezogener Handbremse, sagt er im «Blick». Schuld an seiner Erschöpfung sei wohl die vergangene Woche zu Ende gegangene Herbstsession. «Dass man in Bern wegen des Stresses und der vielen frühen und späten Termine nicht gesund lebt, ist ja bekannt.»