Schweiz

Gletscherinitiative: Initianten lehnen Gegenvorschlag ab

Für ein Verbot von Erdgas, Heizöl und Benzin: Unterstützer der Gletscherinitiative bei einer Aktion in den Walliser Bergen.

Für ein Verbot von Erdgas, Heizöl und Benzin: Unterstützer der Gletscherinitiative bei einer Aktion in den Walliser Bergen.

Der Gegenvorschlag des Bundesrates sei ungenügend, befinden die Initianten der Gletscherinitiative. Sie halten der Initiative fest. Diese fordert den Ausstieg aus fossilen Energieträgern bis 2050.

(wap) Der Gegenentwurf des Bundesrates gehe den Initianten nicht weit genug, schreibt der Verein Klimaschutz Schweiz am Montag in einer Mitteilung. Denn dieser wolle die Nutzung fossiler Energie nur soweit wirtschaftlich tragbar reduzieren. Die sei eine Abschwächung des Initiativtextes. Die Initianten forderten den Ausstieg aus fossilen Energieträgern, und zwar mit einem langfristig angekündigten Verbot. «Es braucht ambitionierte Szenarien», heisst es in der Mitteilung.

Der Bundesrat bekennt sich mit seinem Gegenvorschlag zum Ziel, die Treibhausgasemissionen der Schweiz bis 2050 auf Null zu bringen. Er lehnt aber ein faktisches Verbot von fossilen Brenn- und Treibstoffen ab. Dieses sei zu einschneidend.

Meistgesehen

Artboard 1