Unwetter

Gewittersturm führt zu Datenschutzpanne an der Uni Bern

Wegen eines Stromausfalls im Serverraum waren Prüfungsnoten der Universität Bern zeitweise für Dritte zugänglich (Symbolbild)

Wegen eines Stromausfalls im Serverraum waren Prüfungsnoten der Universität Bern zeitweise für Dritte zugänglich (Symbolbild)

Das Gewitter von Samstagnacht hat einige Server der Universität Bern lahmgelegt. Daten gingen dabei wahrscheinlich keine verloren. Allerdings waren gewisse Prüfungsnoten aus dem Jahr 2014 zeitweise für Dritte zugänglich.

Starke Schwankungen im elektrischen Netz der Stadt Bern hätten am Samstagabend zwischen 19.30 Uhr und 22.30 Uhr zu einem Stromausfall in einem zentralen Serverraum der Hochschule geführt, wie die Universität am Montag mitteilte. Als Folge waren zentrale Informatikdienstleistungen wie die Lernplattform Ilias bis am Montag nicht oder nur unvollständig nutzbar.

Die Noten waren wegen eines Übertragungsfehlers einsehbar. Da die Stromversorgung abrupt abbrach, stürzten mehrere Server ab und mussten danach manuell hochgefahren werden. Dabei wurden Berechtigungen aufgrund eines Synchronisierungsfehlers eines abgestürzten Servers unvollständig übertragen. Dies führte dazu, dass die Noten aus dem Jahr 2014 für Dritte zugänglich waren.

Am Montag wurde der Fehler bemerkt und der Zugang geschlossen, wie die Universität schreibt. Sie bedauert die Datenschutzpanne und will die betroffenen Studierenden informieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1