Online-Beratung

Gesundheitssorgen: Das sind die 9 häufigsten Fragen von Frauen

Medizinische Onlineberatung ist ein Bedürfnis der Zeit.

Medizinische Onlineberatung ist ein Bedürfnis der Zeit.

Immer mehr Menschen suchen bei Gesundheitsfragen Rat im Internet. Doch die Selbstdiagnose birgt Gefahren. Deshalb bietet das Universitätsspital Zürich eine Onlineberatung mit Experten an. Diese wird von Frauen rege genutzt.

Über 50'000 medizinische Fragen hat das Universitätsspital Zürich online beantwortet, seit es die (kostenpflichtige) Beratung im Internet gibt. Das Spital verspricht eine "Antwort auf universitärem Niveau", basierend auf dem patientenorientierten Erfahrungsschatz des Uni-Spitals Zürich und "gepaart mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen". 

Besonders beliebt ist das Themenfeld "Gesundheit der Frau", wie das Spital am Freitag erklärt. Und das sind die wichtigsten Themen, wenn sich Frau meldet:

  • Menstruation
  • Verhütung
  • Probleme beim Geschlechtsverkehr
  • Erkrankungen der Vagina und der Vulva
  • Wechseljahre
  • Veränderungen der Brust
  • Erkrankungen der Eierstöcke und Eileiter
  • Erkrankungen von Gebärmutter und Gebärmutterhals
  • Blasenprobleme

Das Universitätsspital Zürich reagierte mit dem Angebot auf einen Trend: Immer mehr Personen suchen im Internet nach Antworten bei Symptomen und Erkrankungen. Das kann ins Auge gehen, wie verschiedene Untersuchungen gezeigt haben.

Die Onlineberatung des Universitätsspitals Zürich verspricht werktags eine Antwort innerhalb von 24 Stunden. Die Bearbeitung einer Anfrage kostet 75 Franken. Sie ist diskret und datensicher. (jk)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1