Fallpauschalen

Gesundheitspersonal warnt mit Zitronen vor neuer Spitalfinanzierung

Nicht nur die Zitronen auf dem Berner Bahnhofplatz sind sauer, sondern auch das Gesundheitspersonal

Nicht nur die Zitronen auf dem Berner Bahnhofplatz sind sauer, sondern auch das Gesundheitspersonal

Die Angestellten im Gesundheitswesen sind sauer. Ihren Ärger über die Auswirkungen der neuen Spitalfinanzierung haben sie deshalb an einem schweizweiten Protesttag mit Zitronen symbolisiert. In Bern legten sie 30'000 Zitronen auf dem Boden des Bahnhofplatzes aus.

"30'000 Berufsfachleute haben bereits vor zwei Jahren eine Petition unterschrieben", sagte Beat Ringger, Zentralsekretär beim Verband des Personals Öffentlicher Dienste VPOD, an der Aktion. Die Anliegen des Gesundheitspersonals seien in der Politik aber auf taube Ohren gestossen.

Das Gesundheitspersonal arbeite heute bereits vielerorts am Limit, sagte Ringger. Wegen der neuen sogenannten DRG-Spitalfinanzierung steige der Kostendruck auf die Spitäler. "Wenn die Tarife sinken, wird das viele Spitäler zum Teil massiv treffen." Den Kostendruck würden die Spitäler dann ans Personal weitergeben.

"Wir fordern deshalb flankierende Massnahmen", führte Ringger aus. Diese solle der Bundesrat auf dem Verordnungsweg erlassen. Wichtig sei vor allem, dass der Personalbestand nicht weiter reduziert werde. Auch seien die Löhne zu sichern, fügte Ringger an.

Regionale Aktivitäten

Am "nationalen Signaltag" beteiligten sich 14 Berufs- und Personalverbände des Gesundheitswesens. Unter dem Motto "Wir sind sauer!" fanden am Donnerstag in der ganzen Schweiz zahlreiche regionale Aktivitäten statt.

In mehreren Städten brachten die Protestierenden an Spitälern zitronengelbe Fahnen an, wie der VPOD weiter mitteilte. In Basel stand ein "Zitronen-Flashmob" auf dem Programm. In Zürich organisierte das Personal eine Aktion auf der Rathausbrücke.

An vielen Orten in der Schweiz gab es Personalversammlungen. Zehntausende von Angestellten - unter anderem Pflegefachpersonen, Hebammen, Spitalärzte und Logopäden - trugen während der Arbeit einen Anstecker mit dem Zitronensujet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1