Gesundheit wird im Aargau um 365 Millionen teurer
Gesundheit wird im Aargau um 365 Millionen teurer

Eine Liste des Aargauer Finanzdepartements zeigt, dass in den nächsten Jahre grosse Mehrkosten auf den Kanton zukommen. Alles in allem werden es 365 Millionen Franken sein.

Drucken
Teilen
«Es ist schön, im Haus bleiben zu können»

«Es ist schön, im Haus bleiben zu können»

Der Kanton muss davon 200 Millionen übernehmen. Die Gemeinden müssen 165 Millonen tragen. Die Pflege- und Spitalfinanzierungen schlagen besonders stark zu Buche. Aber Zusatzkosten gibt es auch bei der familienergänzenden Kinderbetreuung, die man flächendeckend einführen will. Und die Reform der Volksschule ist auch nicht gratis.

Aktuelle Nachrichten