Die lokalen Behörden und der Chef der Rebellengruppe Abu Sayyaf, Albared Parad, hätten eine Vereinbarung über die Freilassung einer Geisel erzielt, teilte Gordon mit. Eine Geisel werde freigelassen, sobald die Armee sich aus dem Dschungel von Jolo zurückziehe.

Bisher hatten die militärischen Behörden diese Vorbedingung für eine Freilassung der Geiseln stets abgelehnt. Der Schweizer Andreas Notter, der Italiener Eugenio Vagni und die Philippinerin Mary Jean Lacaba waren am 15. Januar verschleppt worden, nachdem sie ein Gefängnis auf Jolo besucht hatten.