Aletschgletscher
Gegen den Gletscher-Schwund: Forscher will Eis weiss anstreichen

Erstmals soll in der Schweiz ein Gletscher angemalt werden. Dies ist kein Scherz und auch keine Kunstaktion. Man will damit den Aletschgletscher vor dem Abschmelzen schützen.

Drucken
Teilen

Die Stiftung Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch prüft, die Zunge sowie die dunklen Flanken des Aletschgletschers aufzuhellen, wie Geschäftsleiter Beat Ruppen gegenüber der «SonntagsZeitung» bestätigt.

Die dunklen Stellen auf dem ewigen Eis absorbieren mehr Wärme und verstärken dadurch die Eisschmelze. Hinter dem Projekt steht ein Zürcher Chemiker. Beim Anmalen sollen die Armee oder Freiwillige helfen.

Die Ferienorte im Wallis sind begeistert, Umweltorganisationen indes skeptisch. Bereits seit zehn Jahren werden Schweizer Gletscher mit Vlies vor dem Abschmelzen geschützt.

Aktuelle Nachrichten