Kombiangebot
GA mit Auto: SBB testet Luxus-Abo für 12'200 Franken

Die SBB testet ab kommendem Jahr ein umfassendes Kombiangebot für Schiene und Strasse. 100 Kunden werden dazu ihr Mobilitätsverhalten mit einer App aufzeichnen. Die SBB erhofft sich vom Projekt "SBB Green Class" Erkenntnisse über die Mobilität der Zukunft.

Merken
Drucken
Teilen
Die SBB wird auch neben den Gleisen aktiv.

Die SBB wird auch neben den Gleisen aktiv.

a-z.ch News

Im Zentrum steht die Frage, welche Anforderungen Kunden an die kombinierte Mobilität von Tür zu Tür stellen, wie es in einer Mitteilung der SBB vom Donnerstag heisst. Der Test vereinigt aus Sicht des Bahnunternehmens das Beste aus vielen Mobilitätswelten. Für ein Jahr bekommen die 100 Testkunden ein "umfassendes, flexibles und umweltfreundliches" Angebot.

Dazu zählt ein Generalabonnement der 1. Klasse, ein Elektroauto von BMW sowie die Angebote von Mobility und PubliBike. Zudem erhalten Testkunden auch ein Jahresabo von P+Rail, um einen Parkplatz am Bahnhof zur Verfügung zu haben. Die SBB installiert am Wohnort des Testkunden auch eine Wandladestation für das Elektroauto.

Allerdings hat das umfassende Angebot seinen Preis. 12'200 Franken muss ein Testkunde hinblättern, um an dem einjährigen Projekt teilzunehmen. Wer Interesse bekundet, kann sich bis Mitte November bei der SBB melden. Das Projekt startet am 1. Januar 2017.

In diesem Jahr zeichnen die Kunden detailliert ihr Mobilitätsverhalten auf einer App auf. Dieses umfasst tägliche Bewegungsprofile, Aufenthaltsorte und die Nutzungsdaten der jeweiligen Verkehrsträger. Nach Ende des Tests werden die Daten von der ETH Zürich ausgewertet.