Gesundheit
Frischzellen aus Tierorganen: Bund geht gegen Naturheiler vor

Bei Hausdurchsuchungen in mehreren Kantonen hat die Heilmittelbehörde Swissmedic illegale Zellpräparate aus Tierorganen gefunden. Die Produkte werden als Jungbrunnen und Wundermittel gegen schwere Krankheiten angepriesen.

Merken
Drucken
Teilen
Patienten erhoffen sich durch Zellpräparate aus Tierorganen Jugend und Gesundheit.

Patienten erhoffen sich durch Zellpräparate aus Tierorganen Jugend und Gesundheit.

Keystone

Die Heilmittelbehörde Swissmedic hat gemeinsam mit dem Bundesamt für Gesundheit in mehreren Kantonen Hausdurchsuchungen durchgeführt und Strafverfahren eröffnet. Das Berichtet das SRF-Magazin Rundschau in seiner Ausgabe vom Mittwoch.

Dabei kamen Zellpräparate aus tierischen Organen wie zum Beispiel Lamm-Leber oder Innereien von jungen Schweinen zum Vorschein. Diese werden als Anti-Aging-Produkte angepriesen. Einige Anbieter bewerben sie auch als Wundermittel gegen schwere Krankheiten.

Die Bundesbehörden warnen jedoch vor gravierenden Nebenwirkungen. «Diese Produkte stammen aus tierischen Organen und sind potentiell gefährlich», sagt Urs Schneeberger, Leiter Heilmittelrecht vom Bundesamt für Gesundheit, gegenüber der Rundschau. Krankheiten von Tieren könnten so auf Menschen übertragen werden.

Schweizweit soll es 35 Anbieter solcher Produkte geben. Besonders in der Genfersee-Region seien sie beliebt. Kunden aus dem Ausland lassen sich hier mit einer Zelltherapie behandeln. «Ich hoffe, dass die Therapie mich jung erhält und dass meine Diabetes geheilt wird», sagt ein indonesischer Kunde im Interview.

Die Gesundheitsbehörden wollen dem nun Einhalt gebieten. In erster Linie gehe es um die Gesundheit der Patienten. Der Befund befürchtet jedoch auch einen Reputationsschaden durch die zweifelhaften Präparate. «Wir wollen, dass die Schweiz als Anbieter von hochwertigen medizinischen Dienstleistungen bekannt ist», betont Urs Schneeberger.

Gegenüber der Rundschau bestreiten die Anbieter der Zelltherapien die Vorwürfe und bezeichnen ihre Produkte als nicht gesundheitsgefährdend. (nch/cze)