Amarelle und Schmidt treten aus dem gleichen Grund zurück: Sie schafften in ihren Kantonen den Sprung in die Exekutive. Die 43-jährige Amarelle wurde im Mai in die Waadtländer Regierung gewählt. Der 55-jährige Schmidt machte im März bei den Walliser Staatsratswahlen das Rennen.

Davon profitieren die Neuen, die nun in den Nationalrat nachrücken können. Der 49-jährige Oberwalliser Thomas Egger studierte an der Universität Zürich Geographie und Politikwissenschaften. Seit 2002 amtet er als Direktor der Schweizerischen Gemeinschaft für die Berggebiete (SAB).

Der 37-jährige Lausanner Samuel Bendahan ist Wirtschaftswissenschaftler. Er unterrichtet an der Universität und der ETH Lausanne. Seinen Sitz im Waadtländer Kantonsrat wird er aufgrund seines neuen Nationalratsmandats aufgeben.