Es ist die Geschichte einer Witwe, die in einem Dorf für den Erhalt des Grabes ihres verstorbenen Ehemannes kämpft. Dabei nimmt sie es mit dem mächtigen Immobilienmakler Alphons Blatter auf. Bergfried ist der neue Roman von Oskar Freysinger. 16 Bücher habe er schon geschrieben, erzählte der ehemalige SVP-Nationalrat und abgewählte Walliser Staatsrat in der Sendung "Talk Täglich" auf "Tele Züri".

Vordergründig ging Moderator Markus Gilli nicht auf das Buch ein, sondern auf Freysingers harte Zeit nach der Abwahl. Der SVP-Haudegen war abgetaucht, gab keine Interviews mehr, trat an keinen Podien mehr auf. Er sei nahe dran gewesen, "hops" zu gehen, sagte Freysinger ohne auszuführen, was er damit genau meinte. Er verriet auch, was ihm derart zu schaffen machte: "Das Mobbing, das ich erlebt habe, war sehr hart." Er behielt aber für sich, welchen seiner politischen Gegner er des Mobbings bezichtigt. Seither gehe es ihm aber viel besser. Die Erleichterung sei letztlich sehr gross gewesen.

Gleichwohl stand er mit 57 Jahren ohne Job da. Als Alt-Staatsrat erhalte er etwas mehr als 6000 Franken Rente pro Monat, verriet Freysinger, der mehr als 25 Jahre als Lehrer am Gymnasium Sion arbeitete. In den Beruf will er nicht zurückkehren: "Es gibt viele junge Lehrer. Ich will denen doch nicht den Job wegnehmen." 

Gegen Schwule und Lesben

Freysinger plant bereits weitere Publikationen, etwa zu den Ereignissen rund um seine Abwahl. Dort ist vom Literaten wenig zu spüren. Er macht das Streben für den Umweltschutz, für ein geeintes Europa und für die Rechte von Schwulen und Lesben für den Untergang der Gesellschaft verantwortlich, vor dem er sich fürchtet. Er spricht auch von einer "No-Future-Gesellschaft".

Obwohl er die Gesellschaft am Abgrund sieht, will er sich nicht mehr auf der politischen Bühne engagieren. Die Wahrscheinlichkeit einer Kandidatur Freysinger sei gleich null. Lieber widmet er sich seiner grossen Leidenschaft, der Literatur. "Ich will nun im Kreativen tätig sein."

Den ganzen Talk mit Oskar Freysinger sehen Sie hier:

Comeback von Oskar Freysinger

  

Oskar Freysingers Polit-Karriere in Bildern:

(mwa)