Herbert Volken, Präfekt des Bezirks Goms, war 2009 bei Papst Benedikt XVI. mit der Bitte vorstellig geworden, das Gelübde umkehren zu dürfen. Im August 2010 traf der positive Bescheid aus Rom ein: Fortan darf die Erderwärmung in die Prozessions-Fürbitten eingeschlossen werden.

Nachdem der 31. Juli im letzten Jahr auf einen Sonntag gefallen und die Prozession deshalb nicht durchgeführt worden war, ist es nun soweit: Am kommenden Dienstag findet die frühmorgendliche Prozession von Fiesch zur Kapelle im Ernerwald erstmals unter geänderten Vorzeichen statt.