Neuer Leiter Abteilung Landwirtschaft
Feuerbrandbekämpfer wird Leiter von Landwirtschaftsdienst

In der Abteilung Landwirtschaft des Kantons Aargau kommt es zu einem Wechsel. Den in Pension gehenden Leiter, Hans Burger, ersetzt Matthias Müller. Dieser war zuvor im Pflanzenschutz tätig.

Drucken
Teilen
03_müller_fhe.jpg

03_müller_fhe.jpg

Aargauer Zeitung

Da Hans Burger am 30. September 2009 in Pension gehen wird, schrieb das Departement Finanzen und Ressourcen (DFR) die Stelle im Frühling aus. Der Regierungsrat entschied sich für Matthias Müller, einen internen Bewerber. Er leitet seit 1994 den kantonalen Pflanzenschutzdienst.

Der 41-jährige Ingenieur-Agronom, wohnhaft in Beinwil, absolvierte nach der praktischen Ausbildung zum Landwirt ein Agronomiestudium an der Hochschule für Landwirtschaft in Zollikofen. Während der Berufslehre und dem Studium holte er sich auf zahlreichen Land-wirtschaftsbetrieben Praxiserfahrung. 1992 startete er seine berufliche Laufbahn ausserhalb eines Landwirtschaftsbetriebes als Lehrer und Berater am landwirtschaftlichen Zentrum Muri. 1994 übernahm er die Leitung des kantonalen Pflanzenschutzdienstes am landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg, wo er seit 2006 als stellvertretender Leiter verantwortlich zeichnet. Matthias Müller prägte den kantonalen Pflanzenschutzdienst.

Zu seinen Leistungsausweisen zählen die Etablierung einer greifenden Feuerbrandbekämpfung sowie ein überkantonales Projekt zur Bekämpfung von Ambrosia. Es gelang ihm mit seiner Arbeit den Dialog im Kanton zu fördern und er leistete einen wichtigen Beitrag für die gute Zusammenarbeit mit den Partnern der Landwirtschaft.

Aktuelle Nachrichten