«Wir wollen eine neue Energiepolitik», sagt Müller im Interview mit der SonntagsZeitung. Die FDP müsse ökologisches Profil entwickeln.

Und die Parteigremien stehen hinter ihm: Sie haben beschlossen, das erste Massnahmenpaket zur Energiestrategie 2050 von Energieministerin Doris Leuthard zu unterstützen.

Die FDP will sich nicht länger bei der Debatte um neue Atomkraftwerke aufhalten, sondern Effizienzmassnahmen sogar schneller als geplant umsetzen. Und statt auf Subventionen setzen die Freisinnigen auf die Ökosteuer: Die «ökologische Steuerreform soll vorgezogen und rasch zusammen mit dem ersten Paket beraten werden», fordert Müller im Interview.