Referendum steht
Fast 109'000 Unterschriften gegen teurere Autobahnvignette

Das Referendum gegen die Erhöhung des Preises für die Autobahnvignette haben mehr als doppelt so viele Menschen unterschrieben wie für das Zustandekommen nötig gewesen wären - nämlich 109000.

Merken
Drucken
Teilen

Nach Angaben der Bundeskanzlei von Donnerstag sind 107'424 der eingereichten 108'885 Unterschriften gültig.

Um eine Abstimmung mit einem Referendum herbeizuführen, sind 50'000 gültige Unterschriften nötig. Mit der Prüfung der Unterschriften steht fest, dass am kommenden 24. November über die Erhöhung des Preises für die Autobahnvignette von 40 auf 100 Franken abgestimmt wird. Erhöht werden soll der Preis per Anfang 2015.

Im November wird somit über drei Vorlagen abgestimmt: Neben der Preiserhöhung für die Vignette sind es die 1:12-Initiative der Jungsozialisten (JUSO) und die Familieninitiative der SVP. Nicht mehr auf der Agenda steht die Agrarpolitik 2014-2017: Das von Uniterre lancierte Referendum kam nicht zu Stande.