Diagnose Magenkrebs
Ex-Ständerat This Jenny: «Ohne Operation bleibt mir noch ein Jahr»

Der ehemalige Glarner Ständerat This Jenny leidet an Magenkrebs. Die Heilungschancen liegen bei 5 Prozent. Der 62-Jährige weiss: Ohne Operation hat er nicht mehr lange zu leben.

Drucken
Teilen
Im Februar aus dem Ständerat zurückgetreten: This Jenny (Archiv)

Im Februar aus dem Ständerat zurückgetreten: This Jenny (Archiv)

Keystone

Die Chemotherapie hat bei This Jenny angesprochen. Eine gute Nachricht, denn damit besteht die Chance auf eine Operation. Ohne, weiss der Bauunternehmer, bleibt ihm noch etwas ein Jahr. Am Dienstag soll sein Magen gespiegelt werden, sagt er im Interview mit dem «SonntagsBlick». Dann werde über die Operation entschieden.

Im Februar ist Jenny als Ständerat zurückgetreten - zwei Tage nachdem er die Diagnose Krebs erhalten hatte.

Seine persönliche Umgebung habe mehr Mühe mit der schwierigen Situation als er selber. Jenny hat sich an die Sterbehilfeorganisation Exit gewandt und will den Zeitpunkt seines Todes selbst bestimmen für den Fall, dass er nur noch wenige Wochen zu leben hat. «Jetzt hoffe ich einfach, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen.» Wer dabei sein wird, weiss der Alt Ständerat noch nicht.

Auf die letzten vier Wochen seines Lebens werde er verzichten. "Wenn alle wissen, dass ich sterbe, alle nur noch um mich weinen, gehe ich."

Auch seine Beerdigung in der Kirche Glarus hat er bis in die Details geregelt. Es stehe sogar fest, wer reden werde, sagt Jenny, der sich nicht als gläubigen Menschen sieht und deshalb auch nicht an ein Leben nach dem Tod glaubt. «Für mich ist der Tod nichts als ewiger Schlaf.»

Halt findet This Jenny in der Realität. Bei ihm gebe es nur Schwarz und Weiss. «Alles andere nützt doch nichts.»

Lieber Ski fahren als politisieren

This Jenny war am 13. Februar per sofort von seinen politischen Ämtern zurückgetreten. "Da ich nicht mehr voll arbeiten kann, wollte ich den Parlamentarier-Lohn nicht mehr", sagte er rückblickend. Er fahre lieber Ski als in Bern in Sitzungszimmern zu sitzen.

Am Samstag stellte Jenny sein Können auf der Skipiste erneut unter Beweis: Er gewann das Parlamentarier-Skirennen in Davos GR zum fünfzehnten Mal. (sda/nch)

Aktuelle Nachrichten