Europapolitik
Bern dreht den Spiess um: So antwortet Chefunterhändlerin Leu auf den Brief voller Fragen aus Brüssel

Anfang Mai forderte die EU im Hinblick auf neue Verhandlungen schriftlich Antworten auf zehn Fragen zum künftigen Verhältnis Schweiz–EU. Nun hat Livia Leu zurückgeschrieben. Sie zeigt sich unbeugsam: Vor Verhandlungen werde nicht verhandelt.

Stefan Bühler, Remo Hess, Brüssel 8 Kommentare
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Livia Leu hat der EU-Kommission geantwortet.

Livia Leu hat der EU-Kommission geantwortet.

Laurent Gillieron / epa

Dass zwischen Bern und Brüssel Briefe hin- und hergeschickt werden, ist an sich nichts Ungewöhnliches. Einigermassen ungewohnt ist jedoch, dass der Schweiz dabei Hausaufgaben gegeben werden. So geschehen Anfang Mai: In einem an Staatssekretärin Livia Leu adressierten Schreiben hat der Kabinettschef des für die Schweiz zuständigen EU-Kommissars Maros Sefcovic um die Beantwortung eines detaillierten Fragekatalogs zum künftigen Verhältnis Schweiz–EU gebeten.