Festmahl

Es ist noch nicht einmal Weihnachten und die Elche fressen schon unsere Bäume – bis zu sechs pro Tag

Elche lieben Weihnachtsbäume

Im Galopp zum Festmahl: Elche lieben Weihnachtsbäume.

Die Elche im Wildnispark Zürich Langenberg geniessen ein Festmahl: Sie bekommen nicht verkaufte Weihnachtsbäume zu fressen. Und davon nicht zu wenig. Denn ein ausgewachsener Elch frisst bis zu sechs Tannen pro Tag.

Die Wiederkäuer lieben vor allem die nährstoffreichen Pflanzenteile wie Zweige, Knospen und Nadeln, wie die Stiftung Wildnispark Zürich mitteilt. Vier bis sechs Nadelbäume frisst ein ausgewachsener Elch pro Tag.  

Für die vier Elche im Wildnispark sind die stacheligen Geschenke ein wahrer Festschmaus. Geliefert werden dem Wildnispark nicht verkaufte Tannenbäume aus der ganzen Region – sowohl von lokalen Gärtnereien als auch von Händlern.

Gebrauchte Bäume können nicht verfüttert werden. Lametta- und Wachsreste sind schädlich für die Tiere. Und der Aufwand, jeden einzelnen Tannenbaum zu kontrollieren, wäre zu gross.

Meistgesehen

Artboard 1